Angebote zu "Mein" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Lelo - Tantra Feather Teaser Purple
Unser Tipp
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lelo - Tantra Feather Teaser Purple

Anbieter: venize.de
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Unten rum...
10,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Trotz Frauenbefreiung und sexueller Aufklärung, trotz Dauerberieselung mit sexuellen Bildern und Themen in den Medien - Frauen sind heute weit entfernt von dem, was in Sex and the City vorgeführt wird..In vielen Gesprächen hat die Autorin erfahren, wie wenig Frauen über sich wissen, wie wenig sie sich trauen, ihre eigentlichen sexuellen Bedürfnisse zu leben, und wie selten sie einen vertrauten oder gar liebevollen Kontakt mit ihrem ureigensten Körperteil, der Vagina, haben. Neben den sehr persönlichen und intimen Berichten von Frauen zwischen 20 und 70 hat Claudia Haarmann neueste medizinische Studien über weibliche Sexualität analysiert, Statistiken ausgewertet und Expertinnen interviewt.Mit ihrem Buch möchte Claudia Haarmann Frauen ermutigen, eine realistische Entdeckungsreise zu sich selbst zu unternehmen: "Wie kann ich in zu mir passenden Schritten das wieder finden, was mir gut tut und was mein Körper braucht?"Die Expertinnen, Regina König, Tantra-Lehrerin, Karin Linnander, Psychologin mit Schwerpunkt Jugendsexualität, und Rose Fink, Lehrerin des Deer Tribe, machen in ihren unterschiedlichen Analysen in dem Buch eines deutlich: Es gibt keine Regel oder Norm dafür, wie etwas sein muss: "Schickt den Stress aus dem Bett und macht, was euch gut tut!"

Anbieter: buecher
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Lelo - Tantra Feather Teaser Black
Unser Tipp
27,55 € *
ggf. zzgl. Versand

Lelo - Tantra Feather Teaser Black

Anbieter: venize.de
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Initiation
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

„Mein Weg war der Weg der Siddhas: der Weg individueller Erfahrung und Verantwortung, inspiriert durch die unmittelbare Übertragung eines geistigen Impulses im Akt der Initiation.“Seit Lama Govinda 1931 seine erste tantrische Einweihung durch einen tibetischen Mystiker empfing, spielte die Praxis der Initiation nicht nur für seinen persönlichen Weg eine bedeutende Rolle. Intensiv ging er auch der Frage nach, wie man modernen Menschen alte Mysterien erschließen kann. "Initiation eines wirklichen Guru ist jenseits aller Unterschiede von Sekten und Glaubensformen: es ist das Erwachen zu unserer eigenen inneren Wirklichkeit."Dieses Buch enthält Lama Govindas Gedanken zum Thema nach bislang unveröffentlichten Aufzeichnungen aus seinem Nachlass. Die Herausgeberin Birgit Zotz versah das Buch mit einer ausführlichen Einleitung: "Govindas Erleben der Initiation speiste sich hauptsächlich aus drei Quellen, einem von der deutschen Romantik geprägten Verständnis der Mysterien, seine persönlichen Erfahrungen mit tibetischen Mystikern und einer Beschäftigung mit der indischen Überlieferung des Tantra."

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
'Unten rum ...'
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist "Märchen, Frauenbiografie und Wissenschaft zugleich. In außerordentlicher Weise gelingt es der Autorin, den Bogen zwischen aktuellem Wissenschaftsstand, was weibliche Sexualität in ihrer Komplexheit betrifft, sowie höchst intimen Frauengeschichten und alten kulturhistorischen Schätzen zu schlagen." Dr. Ulrike Brandenburg, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Sexualforschung.Wo sind Frauen heute mit ihrer Sexualität?Die Enttabuisierung der Sexualität in unserer Gesellschaft in den letzten 30 Jahren, die Dauerberieselung mit sexuellen Bildern und Themen in den Medien bringt uns nicht zu mehr Freude, Freiheit oder Erfüllung. Im Gegenteil: Sie macht uns Stress, denn die eigene Körperempfindung ist in Wirklichkeit eine ganz andere.In vielen Gesprächen hat die Autorin erfahren, wie wenig Frauen über sich wissen, wie wenig sie sich trauen, ihre eigentlichen sexuellen Bedürfnisse zu leben, und wie selten sie einen vertrauten oder gar liebevollen Kontakt mit ihrem ureigensten Körperteil, der Vagina, haben. Neben den sehr persönlichen und intimen Berichten von Frauen zwischen 20 und 70 hat Claudia Haarmann neueste medizinische Studien über weibliche Sexualität analysiert, Statistiken ausgewertet und Expertinnen interviewt.Mit ihrem Buch möchte sie Frauen ermutigen, eine realistische Entdeckungsreise zu sich selbst zu unternehmen: "Wie kann ich in zu mir passenden Schritten das wiederfinden, was mir gut tut und was mein Körper braucht? Wie kann ich erforschen und wieder erlernen, was mein eigenes, ganz persönliches Empfinden ist und was mir Spaß macht?"Die Expertinnen, Regina König, Tantra-Lehrerin, Karin Linnander, Psychologin mit Schwerpunkt Jugendsexualität, und Rose Fink, Lehrerin des Deer Tribe, machen in ihren unterschiedlichen Analysen in dem Buch eines deutlich: Es gibt keine Regel oder Norm dafür, wie etwas sein muss: "Schickt den Stress aus dem Bett und macht, was euch gut tut!

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Anima
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch mit Gesprächen und Fotos ist ein Plädoyer für eine neue Weiblichkeit. Ein Buch für alle Frauen und die, die sie lieben! «Bitte meine Brüste nicht von vorne zeigen», «Die Narben sollte man aber nicht sehen», «Ach, mein Bauch, an dem hätte Rubens seine Freude gehabt …», «Meinen krummen Rücken mag ich gar nicht!», «Meine Brüste sind doch viel zu klein» – Frauen entschuldigen sich dauernd für ihren Körper. Für dieses Buch rücken sie ihre Unvollkommenheit für einmal in den Vordergrund. Ungefiltert, aber umso berührender wirken die Fotos von Fredy Obrecht. Schonungslos analysieren die Frauen ihren früheren Umgang mit ihren ‹Makeln› und erzählen, wie sie lernten, dass Weiblichkeit, Glücklichsein und Sexyness nichts mit der Körbchengröße oder einer von der Mode- und Kosmetikindustrie vorgegaukelten Norm zu tun haben. Jede Frau ist unvollkommen – aber vollkommen weiblich, so das Fazit der «ANIMA»-Frauen. Im Buch vertreten sind u. a. eine junge, unbeschwerte Musikerin, eine Frauenärztin, die jeden Tag mit ganz viel Weiblichkeit konfrontiert ist, eine Künstlerin, die oft Frauenkörper malt, eine Sozialarbeiterin, eine Tantra-Masseurin, eine Frau, die ihre Erfüllung in der Unterwerfung findet, eine engagierte Frau im Rollstuhl, eine Frau, die in afrikanisch-patriarchalisch geprägten Strukturen aufgewachsen ist, eine erfolgreiche Unternehmerin, eine Lehrtochter, eine Informatikerin, eine Chorleiterin und eine Frau, die nach der Krebsdiagnose ihren Körper neu kennenlernen musste. Es sind Frauen, die unsere Nachbarinnen, unsere Freundinnen, unsere Mütter oder Töchter sein könnten. Frauen, die sich viele Gedanken zur Weiblichkeit gemacht haben und deren Fotos und Plädoyers eine Bereicherung darstellen für jede Frau und den Männern einen Einblick geben in weibliche Gefühls- und Gedankenwelten.

Anbieter: Dodax
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Ozeanisches Bewusstsein   Einführung in die Vij...
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

„Wenn weder Gewünschtes noch Gedachtes in mir auftaucht, was bin ich dann? (yada mameccha notpanna jñanam va kas tadasmi vai, vgl. Vijnaña Bhairava Tantra, Vers 97a) Mehr und mehr bin ich davon überzeugt, dass das „ozeanische Bewusstsein“ bzw. die „ozeanische Bewusstseinsmodalität“ (abgek. OBM) der Haupt- oder Standardmodus unseres Bewusstseins ist. Würden wir den Standardmodus des Bewusstseins tagtäglich nutzen, wären wir sehr zufrieden, gelassen und in guter Stimmung. Leider haben wir die Existenz und/oder die Gebrauchsanleitung des Haupt- oder Standardmodus vergessen! Stellen wir uns für einen Augenblick vor, die Autofahrer hätten die Existenz oder die Gebrauchsanleitung für den dritten oder vierten Gang vergessen: Was für „heulende Motoren“, Pannen, Störungen und entnervte Autofahrer!?! Gern hätte ich auf uralte Tantra-Texte und ihre mitunter verwegene Symbolik verzichtet, wäre die heutige „Bewusstseinspsychologie“ nicht im ersten Gang des „individuellen Alltagsbewusstseins“ stecken geblieben. Die ozeanische Bewusstseinsmodalität (OBM) wird von mir gelegentlich „unitäres Bewusstseinsquantenvakuum“ genannt. Dieser ungewohnte Fachterminus soll an die unzertrennbare, nicht-duale Einheit der „Psychophysik“, aber auch an den Pionier der Psychophysik Gustav Theodor Fechner (1801-1887), Physiker und Psychologe, erinnern. Leider ignoriert die moderne Psychologie und Psychotherapie bis heute die „psychophysische Quantenwelt“ vollständig. Die psychologische Bewusstseinsforschung verharrt daher in einem naiven und unbeholfenen „Alltagsbewusstsein“, worüber wir nur noch den Kopf schütteln oder humorvoll grinsen. Erfreulicherweise führt der Umweg über die „tantrisch-schivaitischen Texte“ dazu, dass uns darin die grundsätzliche Nicht-Dualität der Psychophysik bzw. das „unitäre mentale und Quanten-Vakuum“ in aller Deutlichkeit und mit subtil-kreativer Geistesfrische vorgeführt wird. Mehr noch: Was die moderne Psychologie und Psychotherapie partout nicht kann, das liefert uns ein Text wie der Vijñana Bhairava Tantra. Hierin finden wir eine genaue Beschreibung des Standardmodus unseres Bewusstseins samt einer detaillierten Gebrauchsanleitung. Es handelt sich um originelle Meditations- und Yoga-Übungen, die m. E. sowohl hinsichtlich der modern-säkularen, erkenntnistheoretischen Fundierung als auch hinsichtlich der psychologischen Subtilität und Raffinesse dem heutigen Stand der modernen Bewusstseinspsychologie gegenüber deutlich überlegt sind. Da wir es - aus welchen Gründen auch immer - verlernt haben, unser Bewusstsein gemäss seinem natürlichen Grundmodus zu tätigen, sollen wir sozusagen wieder zur Schule gehen und das ABC der nicht-dualen Erfahrung erlernen. Auch wenn wir nach einigen Monaten, Jahren oder Jahrzehnten der Übung kaum Fortschritte feststellen, können wir uns m. E. damit trösten und motivieren, dass schon ein paar OBM-Sekunden am Tag uns viel vitale, positive Energie geben. Sicher: Es wäre für uns alle eine tantrische Wonne, jeden Tag sekunden- oder minutenlang den „Nektar der Unsterblichkeit“ (Sanskrit: am?ta) zu geniessen. Was mich betrifft, freue ich mich immer, wenn ich mein flüchtiges Dahinleben für ein paar Sekunden in der Woche, im Monat oder im Jahr im Standardmodus des Bewusstseins und nicht im holprigen, stress- und leidvollen „ersten Gang“ erfahren darf. Zu einem Vorwort gehören in der Regel auch ein paar Worte über das Buch, seine Kapitelabfolge und zum Umgang damit. Natürlich empfehle ich als Autor die Lektüre aller Kapitel. Allerdings verstehe ich die Kap. I bis XIII als blosse Vorbereitung zu den 112 Übungen des Kap. XIV (Übersetzung und Kommentare der tantrischen Übungen aus dem Vijñana Bhairava Tantra). Denjenigen, die es eilig haben, in das ozeanische Bewusstsein einzutauchen, kann ich folgende Kapitel als „Aufwärmübungen“ ans Herz legen: Kap. I (Ich bin eins mit allem geworden: der henologische Erfahrungsdiskurs), Kap. IV (Ozeanisches

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot
Ozeanisches Bewusstsein   Einführung in die Vij...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

„Wenn weder Gewünschtes noch Gedachtes in mir auftaucht, was bin ich dann? (yada mameccha notpanna jñanam va kas tadasmi vai, vgl. Vijnaña Bhairava Tantra, Vers 97a) Mehr und mehr bin ich davon überzeugt, dass das „ozeanische Bewusstsein“ bzw. die „ozeanische Bewusstseinsmodalität“ (abgek. OBM) der Haupt- oder Standardmodus unseres Bewusstseins ist. Würden wir den Standardmodus des Bewusstseins tagtäglich nutzen, wären wir sehr zufrieden, gelassen und in guter Stimmung. Leider haben wir die Existenz und/oder die Gebrauchsanleitung des Haupt- oder Standardmodus vergessen! Stellen wir uns für einen Augenblick vor, die Autofahrer hätten die Existenz oder die Gebrauchsanleitung für den dritten oder vierten Gang vergessen: Was für „heulende Motoren“, Pannen, Störungen und entnervte Autofahrer!?! Gern hätte ich auf uralte Tantra-Texte und ihre mitunter verwegene Symbolik verzichtet, wäre die heutige „Bewusstseinspsychologie“ nicht im ersten Gang des „individuellen Alltagsbewusstseins“ stecken geblieben. Die ozeanische Bewusstseinsmodalität (OBM) wird von mir gelegentlich „unitäres Bewusstseinsquantenvakuum“ genannt. Dieser ungewohnte Fachterminus soll an die unzertrennbare, nicht-duale Einheit der „Psychophysik“, aber auch an den Pionier der Psychophysik Gustav Theodor Fechner (1801-1887), Physiker und Psychologe, erinnern. Leider ignoriert die moderne Psychologie und Psychotherapie bis heute die „psychophysische Quantenwelt“ vollständig. Die psychologische Bewusstseinsforschung verharrt daher in einem naiven und unbeholfenen „Alltagsbewusstsein“, worüber wir nur noch den Kopf schütteln oder humorvoll grinsen. Erfreulicherweise führt der Umweg über die „tantrisch-schivaitischen Texte“ dazu, dass uns darin die grundsätzliche Nicht-Dualität der Psychophysik bzw. das „unitäre mentale und Quanten-Vakuum“ in aller Deutlichkeit und mit subtil-kreativer Geistesfrische vorgeführt wird. Mehr noch: Was die moderne Psychologie und Psychotherapie partout nicht kann, das liefert uns ein Text wie der Vijñana Bhairava Tantra. Hierin finden wir eine genaue Beschreibung des Standardmodus unseres Bewusstseins samt einer detaillierten Gebrauchsanleitung. Es handelt sich um originelle Meditations- und Yoga-Übungen, die m. E. sowohl hinsichtlich der modern-säkularen, erkenntnistheoretischen Fundierung als auch hinsichtlich der psychologischen Subtilität und Raffinesse dem heutigen Stand der modernen Bewusstseinspsychologie gegenüber deutlich überlegt sind. Da wir es - aus welchen Gründen auch immer - verlernt haben, unser Bewusstsein gemäß seinem natürlichen Grundmodus zu tätigen, sollen wir sozusagen wieder zur Schule gehen und das ABC der nicht-dualen Erfahrung erlernen. Auch wenn wir nach einigen Monaten, Jahren oder Jahrzehnten der Übung kaum Fortschritte feststellen, können wir uns m. E. damit trösten und motivieren, dass schon ein paar OBM-Sekunden am Tag uns viel vitale, positive Energie geben. Sicher: Es wäre für uns alle eine tantrische Wonne, jeden Tag sekunden- oder minutenlang den „Nektar der Unsterblichkeit“ (Sanskrit: am?ta) zu genießen. Was mich betrifft, freue ich mich immer, wenn ich mein flüchtiges Dahinleben für ein paar Sekunden in der Woche, im Monat oder im Jahr im Standardmodus des Bewusstseins und nicht im holprigen, stress- und leidvollen „ersten Gang“ erfahren darf. Zu einem Vorwort gehören in der Regel auch ein paar Worte über das Buch, seine Kapitelabfolge und zum Umgang damit. Natürlich empfehle ich als Autor die Lektüre aller Kapitel. Allerdings verstehe ich die Kap. I bis XIII als bloße Vorbereitung zu den 112 Übungen des Kap. XIV (Übersetzung und Kommentare der tantrischen Übungen aus dem Vijñana Bhairava Tantra). Denjenigen, die es eilig haben, in das ozeanische Bewusstsein einzutauchen, kann ich folgende Kapitel als „Aufwärmübungen“ ans Herz legen: Kap. I (Ich bin eins mit allem geworden: der henologische Erfahrungsdiskurs), Kap. IV (Ozeanisches

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.02.2020
Zum Angebot